Gemeinde Felde

im Amt Achterwehr

Karte von Amt-Achterwehr Amt-Achtwehr Gemeinde Achterwehr Gemeinde Melsdorf Gemeinde Ottendorf Gemeinde Bredenbek Gemeinde Felde Gemeinde Krummwisch Gemeinde Quarnbek Gemeinde Westensee

Aktuelles

Gruppenraum der "Ferkel"

Die Lebenslage und Lebenswelten von Familien haben sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Mit unserer familienergänzenden pädagogischen Arbeit möchten wir Mütter und Väter dabei unterstützen, Familie und Beruf besser miteinander zu vereinbaren. Wir sehen die Kindeseltern als Experten Ihrer Kinder und möchten in konstruktiver und vertrauensvoller Zusammenarbeit gemeinsam mit Ihnen Ihr Kind auf seinem individuellen Weg der Entwicklung begleiten und fördern. Das pädagogische Personal in der Krippe ist sich der wertvollen Aufgabe als Bindungsperson bewusst. Die MitarbeiterInnen begegnen allen Kindern stets mit Respekt, Fürsorge und Einfühlungsvermögen.

In unseren drei Krippengruppen – Krabbelmäuse, Raupen und Ferkel – werden jeweils 10 Kinder im Alter von 0-3 Jahren gefördert und betreut. In einer Krippengruppe werden die zu betreuenden Kinder von zwei pädagogischen Fachkräften umsorgt. Der jeweilige Gruppenraum ist kindgerecht und ästhetisch nach den Bedürfnissen der Kinder eingerichtet, so dass er allen Alters- und Entwicklungsstufen gerecht werden kann. Im angegliederten Schlafraum haben die Kinder die Möglichkeit, sich zurückzuziehen, zu ruhen oder zu schlafen. Des Weiteren gehört ein Waschraum, ein Wickelraum sowie ein abgegrenztes Gartengelände zu jeder Krippengruppe.

Mit der Aufnahme in eine Krippengruppe geben Eltern Ihr/e Kind/er oftmals das erste Mal in eine öffentliche Einrichtung. Für alle Beteiligten ist dies ein aufregendes Ereignis, welches behutsam von den pädagogischen Fachkräften gestaltet und begleitet werden muss. Deshalb legen wir großen Wert auf eine mehrwöchige, individuell abgestimmte Eingewöhnungszeit (orientiert am „Berliner Eingewöhnungsmodell“), in der das Kind von einem Elternteil in die KiTa begleitet wird. Die Verweildauer des Kindes in der KiTa wird in der Eingewöhnungszeit langsam gesteigert, so dass das Kind Zeit hat, Vertrauen zu fassen und sich dem Neuem gegenüber öffnet.

In einem ersten Gespräch (Aufnahmegespräch), welches ca. 2 Monate vor Platzantritt zwischen den Kindeseltern und den GruppenerzieherInnen stattfindet, haben Sie die Gelegenheit einander besser kennenzulernen, Informationen auszutauschen und die Eingewöhnung genauer zu besprechen.

Gruppenraum der "Raupen"
Schlafraum der "Krabbelmäuse"
Bewegungsbereich im Neubau